Seit dem 20. Juli 2016 gilt die EU-Verordnung Nr. 609/2013 über Lebensmittel für Säuglinge und Kleinkinder, Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke und Tagesrationen für eine gewichtskontrollierende Ernährung. Mit der Verordnung wurde nach über 30 Jahren das Konzept der Lebensmittel für eine besondere Ernährung (diätetische Lebensmittel) im europäischen Recht aufgegeben. In diesem Seminar wird von zwei Expertinnen aus der Praxis erläutert, welche Änderungen, Herausforderungen aber insbesondere auch Chancen sich für die Marktteilnehmer bieten, die sich für die Vermarktung von Produkten in der Kategorie „Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Food for Special Medical Purposes“ (FSMP) bieten.

Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse zu den neuen Rechtsgrundlagen unter Berücksichtigung der bereits ergangenen Gerichtsentscheidungen, den Grenzen und Möglichkeiten von Pflichtkennzeichnung und Werbung sowie zu Einstufungsfragen. Bearbeiten Sie interaktiv mit den Referentinnen Fallbeispiele zu Fragen der Abgrenzung, Einstufung und dem Claiming.

Weitere Informationen